Aktuelles

VEM Vollversammlung

KEIN PAPIER, KEIN PLASTIK BITTE!

Zu der einwöchigen Vollversammlung der VEM kommen in der Regel mehr als hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Afrika, Asien und Deutschland zusammen. Mit Blick auf den ökologischen Fußabdruck, der durch Konferenzen dieser Größenordnung unweigerlich verursacht wird, überlegte sich die Geschäftsführung unter Leitung von Timo Pauler innovative Wege zum Schutz der Umwelt.

Als Ergebnis eines intensiven Planungsprozesses verfolgt die Vollversammlung 2018 in Parapat (Nord-Sumatra, Indonesien) erstmals konsequent die Idee einer papierlosen Konferenz. Alle für die Entscheidungsfindung notwendigen Texte, aber auch Protokolle der vergangenen Sitzungen, Gesetzestexte, Liturgien & Lieder und alle anderen Informationen werden nun von der VEM-Cloud in Form von digitalen Dokumenten bereitgestellt. Damit werden keine Ausdrucke mehr, weder vor noch nach der Konferenz, produziert. Stattdessen werden die Teilnehmenden gebeten, ihre eigenen elektronischen Geräte wie Laptops oder Tablets für den Zugriff auf die Cloud mitzubringen. Die VEM stellt auch Tablets für diejenigen Delegierten zur Verfügung, die kein eigenes elektronisches Gerät besitzen. Auf diese Weise können jetzt die mehr als 75.000 Blatt Papier eingespart werden, die in der Vergangenheit allein während einer Vollversammlung auf Kosten der Umwelt – und des Budgets – bedruckt wurden.

Außerdem werden während der Sitzungen keine Kunststoffflaschen mehr verwendet. Anstatt der allseits beliebten Plastikflaschen auf den Konferenztischen, stellt das Hotel das Trinkwasser jetzt aus großen Wasserspendern bereit. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine VEM-Metallflasche, mit denen das Trinkwasser jederzeit abgefüllt werden kann. Angesichts der Tatsache, dass jeder Teilnehmende während der gesamten Konferenzwoche in der Regel mehrere Flaschen Mineralwasser pro Tag konsumiert, ist die Menge der so vermiedenen Plastikabfälle enorm.

Neben dem Sparaspekt wird auch auf die Nachhaltigkeit geachtet: Auf dem Gelände des neuen VEM-Regionalbüros in Pematangsiantar werden am Ende der Vollversammlung mehrere hundert Bäume gepflanzt.

Zur VEM-Umweltpolitik gehört auch, dass die durch Flüge im Auftrag der VEM entstandenen CO2-Emissionen durch eine Spende an die „Klimakollekte“ kompensiert werden. Angesichts des neuen Ansatzes zeigt sich, dass es die VEM mit der Bewahrung der Schöpfung ernst nimmt.

Text: Dr. Martina Pauly

Fotos: VEM

VEM-Cloud und -Metallflasche für ein umweltschonendes Konferenzmanagement.

Bild unten: GA-Delegierte Beate Heßler.

 

Aktuelle News und Fotos von der Vollversammlung: https://de-de.facebook.com/VEMission/