Selig seid ihr, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen

Religionsfreiheit und die Verfolgung von Christen heute

Seit 2007 nehmen Verletzungen des Rechts auf Religions- und Weltanschauungsfreiheit weltweit beständig zu. 75% der Weltbevölkerung lebt in insgesamt 184 Ländern, in denen die freie Religionsausübung gefährdet ist. Staatliche Einrichtungen und gesellschaftliche Gruppen kontrollieren, regulieren und unterdrücken Religionsgemeinschaften oder Weltanschauungsvereinigungen. Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass die Akteure keineswegs nur  islamistische oder staatstotalitäre Regime sind.

Einen besonderen Blick wirft der Gemeindevortrag nach Indonesien. Mit dem größten „muslimischen“ Land der Welt verbinden uns in der Region viele kirchliche Partnerschaften.

Besonders eignet sich dieses Angebot für Gemeindegruppen im Umfeld des Sonntags Reminiszere, an dem die EKD zur Fürbitte für verfolgte Christinnen und Christen aufruft.

 

Bild (c) lacopts.org

Zur Region Köln Bonn gehören die Stadt Köln ebenso, wie das Oberbergische, der Bonner Raum und das Vorgebirge. Gut ökumenisch vereint ihre Unterschiedlichkeit die Kirchenkreise unserer Region. Mission aus Freude am Evangelium, Frieden, Entwicklungszusammenarbeit und die Pflege unserer Partnerschaften sind Schwerpunkte der Arbeit in den Kirchenkreisen. Im Miteinander der Region profitieren wir von den Interessen und Erfahrungen der anderen. Mehr über den GMÖ vor Ort.