Bergisches Land

Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit 2018

3. Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit 2018
gemeinsames Gehen,
spirituelle Besinnung,
Einsatz für Klimaschutz

Auf dem Weg von Bonn (23.COP) nach Berlin/Katowice (24.COP)
vom 9. September bis 9. Dezember 2018

Geht doch! Unter diesem Motto lädt ein ökumenisches Bündnis aus Landeskirchen, Diözesen, christlichen Entwicklungsdiensten, Missionswerken und Umweltverbänden auf den Pilgerweg für Klimagerechtigkeit ein. Im Vorfeld der 24. Weltklimakonferenz verbinden wir gemeinsames Gehen, spirituelle Besinnung und Einsatz für Klimaschutz.
Andachten zum Tagesstart und zur Ankunft rahmen die täglichen Etappen. Stationen an Schmerzpunkten und Kraftorten für unser Engagement sowie lokale thematische Veranstaltungen tragen zur Vertiefung des Themas bei.
Start: Bonn 9.9. (im Rahmen des Festgottesdienstes zu 70 Jahre ÖRK)
Ziel: Kattowitz 9.12. – Weltklimakonferenz COP 24
Führt über das rheinische Braunkohlerevier – Düsseldorf – Hochdahl – Wuppertal – nach Westfalen – Niederlaussitz Braunkohlerevier – Berlin

Etappen in der Region:
So., 16.9. Neuss nach Düsseldorf
Mo., 17.9. politischer Vormittag in Düsseldorf; 13.30h Start nach Erkrath-Hochdahl
Di., 18.9. 9.00h Start nach Wuppertal
Mi., 19.9. 9.00h Start nach Hagen
Wie? Mitpilgern für einen Tag oder einen längeren Zeitraum, bei der Organisation unterstützen, anderen vom Klimapilgerweg erzählen

Anmeldung zum Mitpilgern und weitere Informationen bei
www.klimapilgern.de
und bei Ihrer Kirchengemeinde und beim Gemeindedienst für Mission und Ökumene (GMÖ), Pfr. Matthias Schmid,
02191-9681-132, schmid@gmoe.de