Bergisches Land

Zeichen setzen für den Frieden – Aktionstag am Fliegerhorst Büchel / Eifel am Samstag, 07. Juli 2018

Die letzten Atombomben auf deutschem Boden lagern im Fliegerhorst Büchel/Eifel – auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland.
Ich lade Sie ein mitzufahren und am Aktionstag am Fliegerhorst Büchel/Eifel
am Samstag, 7. Juli 2018 teilzunehmen.
(voraussichtliche Abfahrt ca. 8.30h, Rückkehr zw. 18h und 19h)
„Wir, Christinnen und Christen aus mehreren Landeskirchen laden ein, nach Büchel (bei Cochem/Mosel) zu kommen. Dort lagern US-amerikanische Atombomben. Diese sollen modernisiert werden. Das macht ihren Einsatz – sie werden von deutschen Flugzeugen zum Ziel geflogen – wahrscheinlicher. Es droht ein millionenfacher Tod. Erinnert sei an Hiroshima und Nagasaki.
Glauben, Gewissen und politische Vernunft bewegen uns, Massenvernichtungswaffen abzulehnen. Wir laden alle Menschen ein, die für den Abzug und das Verbot der Atomwaffen sind, vor dem Fliegerhorst öffentlich und gewaltfrei dafür einzutreten und den Umstieg auf eine friedenslogische Außen- und Sicherheitspolitik zu fordern.“
(aus dem Aufruf zum Aktionstag am 7.7.18)
Alle Interessierten aus Gemeinden und Kirchenkreisen der Region Bergisches Land bitte ich um Rückmeldung bis zum 15. Mai beim Gemeindedienst für Mission und Ökumene (GMÖ), gerne per Email an bergisches-land@gmoe.de. Telefonisch erreichen Sie uns unter 02191/9681-131.
Gerne werden wir überlegen, wie eine gemeinsame Anreise (bspw. mit Gemeindebussen o.ä.) ermöglicht werden kann.
Den genauen Programmablauf für diesen Tag stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Ich grüße Sie herzlich vom GMÖ
Matthias Schmid (Pfarrer)