Köln Bonn

Weite wirkt glaubensreich

Auf dem Marktplatz im Gürzenich

Beiträge des GMÖ auf dem Tag der Inspiration

„Evangelisch ist nicht nur deutsch“, unter diesem Slogan stellte Sung-Hee Lee-Linke zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern des Internationalen Konvents in Köln und Umgebung im Kölner Gürzenich die Reihe internationaler Gottesdienste vor, die der Internationale Konvent im Jahr 2016 zu den reformatorischen Grundsätzen „allein aus Gnade“, „allein die Schrift“, „allein aus Glauben“ und „allein Christus“ in der Trinitatiskirche gefeiert hat. Aus der Region Westliches Ruhrgebiet kam die Anregung „Pilgerweg der Begegnung“ in Kooperation mit dem Internationalen Kirchenkovent Duisburg und nebenan präsentierte der GMÖ Bergisches Land präsentierte seine Erfahrungen mit Ökumenischen Visite auf Kirchenkreisebene. Die Zukunft unserer Kirche ist eben ökumenisch.

Im Raum der Entdeckungen“ thematisierte der Tag der Inspiration zwölf bewegende Herausforderungen an Kirche und Gesellschaft. Und wenn es um die Zukunft der Kirche in der Gesellschaft geht, geht es auch um unser Engagement. In der Kölner Innenstadt mit seinen vielen Mode- und Schuhgeschäften ist eine vom GMÖ vorbereitete Veranstaltung der Frage nachgegangen, welche Schritte der Gerechtigkeit wir gehen können.

Zur Region Köln Bonn gehören die Stadt Köln ebenso, wie das Oberbergische, der Bonner Raum und das Vorgebirge. Gut ökumenisch vereint ihre Unterschiedlichkeit die Kirchenkreise unserer Region. Mission aus Freude am Evangelium, Frieden, Entwicklungszusammenarbeit und die Pflege unserer Partnerschaften sind Schwerpunkte der Arbeit in den Kirchenkreisen. Im Miteinander der Region profitieren wir von den Interessen und Erfahrungen der anderen. Mehr über den GMÖ vor Ort.