Westliches Ruhrgebiet

Musikalische Botschafter und Botschafterinnen aus Mülheim in Daressalaam

Vom 13. – 30. Juli 2018 hat eine Delegation des Kirchenkreises An der Ruhr in Gestalt eines Projektchores den Partnerkirchenkreis in Daressalaam der Ev.-Lutherischen Kirche in Tansania besucht. Die Leitung der Delegation hatte Superintendent Pfarrer Gerald Hillebrand und Pfarrerin Ursula Thomé, GMÖ und Vorsitzende des Partnerschaftskreises Tansania. Die musikalische Leitung hatte der Kirchenmusiker Sven Schneider. Die Mitglieder des Partnerschaftschores haben sich seit einem Jahr auf die Reise vorbereitet. Sie kommen aus den verschiedenen Gemeindechören.

Mungo Yupo hapa – Gott ist gegenwärtig, dieses Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch von Gerhard Teerstegen aus Mülheim wurde während des Besuches zum „Hit“. In Kisuaheli und in Gemeinschaft mit Chören vor Ort gesungen war es eine besondere Erfahrung der Verbundenheit. In Gottesdiensten, Konzerten und bei vielen verschiedenen Anlässen, z.B. auch bei Upendo-Radio konnte der Chor sich musikalisch einbringen.

Darüber hinaus hat die Chordelegation z.B. auch ein diakonisches Projekt des Kirchenkreises besucht: „Binti Mama“. Die Sozialarbeiterin Mama Mwamini gibt jungen alleinerziehenden Müttern eine Perspektive. Sie baut ein Zentrum auf, in dem die jungen Frauen Unterstützung erfahren und sich in der Gruppe helfen können. Der Schulbesuch ist ihnen untersagt und oft erhalten sie keine Hilfe von ihren Familien. So ist Binti Mama ein Hoffnungsort für die minderjährigen Mütter. Dort erhalten sie Unterricht und Möglichkeiten handwerkliche Kompetenzen zu erlernen. Der Kirchenkreis An der Ruhr unterstützt dieses Projekt des Partnerkirchenkreises.

Weitere Details des Besuches erfahren Sie durch die Tagebuchnotizen von einzelnen Chormitgliedern, siehe link zur homepage des Kirchenkreises An der Ruhr: http://www.kirche-muelheim.de/service/tansania-tagebuch-7285.php