GMÖ Westliches Ruhrgebiet

Partners in Peace beginnt

Die internationale Begegnung „Partners in Peace 2018“ beginnt in der Eifel. Vierzehn Christen aus den Partnerkirchen in den USA (UCC), Namibia (ELCRN) und Deutschland (EKiR und EKBO) machen sich gemeinsam auf eine Reise. Sie besuchen Menschen, Kirchen und Gruppen, die sich für eine friedliche und offene Gesellschaft einsetzen. Am zweiten Tag des Programms waren die amerikanischen Teilnehmenden eingeladen, beim Aktionstag gegen Atomwaffen in Büchel am 7. Juli ein Statement abzugeben. Eine junge Indigene der Volksgruppe Diné berichtete auf der Bühne, wie ihre Familie seit drei Generationen in den Uranminen in ihrer Heimat arbeiten und wie viele Menschen schon an den Vergiftungen sterben, noch bevor eine Atombombe fertig gestellt ist. „Remember we are all related!“ Den Wortlaut der Rede mit deutscher Übersetzung steht im Reiseblog der internationalen Begegnung: reise.ekir.de