Bergisches Land

AUSSTELLUNG „SCHAFFT RECHT UND GERECHTIGKEIT“

Die Ausstellung „Schafft Recht und Gerechtigkeit“ wurde im Zusammenhang der „Initiative Lieferkettengesetz“ entwickelt, die sich für einen gesetzlichen Rahmen zur Achtung von Menschenrechten und Umweltstandards engagieren.
Sie gibt Einblicke in Menschenrechtsverstöße und Umweltschäden in den Lieferketten unserer Alltagsprodukte, zeigt Veränderungsmöglichkeiten durch ein Lieferkettengesetz auf und weist auf die bundesweite Initiative Lieferkettengesetz hin.

Eine Ausstellung von SÜDWIND, Brot für die Welt und MISEREOR– in Zusammenarbeit mit Einrichtungen aus Diözesen und Landeskirchen in NRW, gefördert durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW.

Themen der Ausstellung:

Roll-Up/Plakat 1: „Menschenrechte brauchen Verbindlichkeit“
Roll-Up/Plakat 2: „Untragbar – Mode auf Kosten von Menschenleben und Menschenwürde“
Roll-Up/Plakat 3: „Automobile – Unrecht für begehrte Rohstoffe“
Roll-Up/Plakat 4: „Palmöl – Grünes Gold mit verheerenden Folgen“
Roll-Up/Plakat 5: „Es braucht einen gesetzlichen Rahmen“
Roll-Up/Plakat 6: „Engagiert Euch – Initiative Lieferkettengesetz“

Nähere Informationen zur Ausstellung und zu Ausleihmöglichkeiten:

Bei ihrem GMÖ in der Region oder: https://www.suedwind-institut.de/recht-und-gerechtigkeit/ausstellung-schafft-recht-und-gerechtigkeit-f%C3%BCr-gemeindeh%C3%A4user.html