Köln Bonn

Klimafasten vor Ostern

Die Aktion Klimafasten lädt wieder dazu ein, die Fastenzeit (umwelt-)bewusst zu gestalten.

​​Mehrere evangelische Landeskirchen in Deutschland, darunter die Evangelische Kirche im Rheinland, sowie katholische Bistümer rufen 2020 zwischen Karneval und Ostern wieder zum Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit auf. Analog zur christlichen Fastenzeit, in der Menschen des Leidens Jesu gedenken, soll der Blick auf das Leid gerichtet werden, das durch den Klimawandel verursacht wird. Die Aktion soll dazu anregen, den Lebensstil an dem zu orientieren, was wesentlich ist, und unbegrenzten Konsum zu überdenken.

In der Fasten-Broschüre finden sich Woche für Woche praktische Anregungen, das eigene Verhalten klimafreundlicher zu gestalten. Dabei steht jede Woche unter einem eigenen Thema wie etwa „Lebensmittelretten“, „meine Energie“, „andere Mobilität“ oder „plastikfreies Leben“. Mit einem kleinen Test lässt sich „der ökologische Fußabdruck“ bewerten. Weiterhin geht es darum, Gottes Schöpfung und den eigenen Lebensstil bewusster wahrzunehmen, zum Beispiel durch Gespräche, Andachten, Spaziergänge oder Tagebucheinträge. Auf der Internetseite www.klimafasten.de steht Kirchengemeinden neben der Broschüre umfangreiches Material zur Verfügung, die Aktion zu bewerben und zu gestalten.

Die Printmaterialien können im Landeskirchenamt bei Sabine Benk im Ökumene-Dezernat bestellt werden.

Zur Region Köln Bonn gehören die Stadt Köln ebenso, wie das Oberbergische, der Bonner Raum und das Vorgebirge. Gut ökumenisch vereint ihre Unterschiedlichkeit die Kirchenkreise unserer Region. Mission aus Freude am Evangelium, Frieden, Entwicklungszusammenarbeit und die Pflege unserer Partnerschaften sind Schwerpunkte der Arbeit in den Kirchenkreisen. Im Miteinander der Region profitieren wir von den Interessen und Erfahrungen der anderen. Mehr über den GMÖ vor Ort.