Niederrhein

Ein Jugendaktionstag ohne Plastik

Jugendliche und Teamer der Bildungsarbeit probierten es und stellten Alternativen ohne Plastik selbst her! Naturkosmetik, Farben, Bienenwachstücher für die Küche und Upcycling. Auch ein Mittagessen ohne Plastikverpackungen, das geht.

Bei einem „Der große Preis“-Quizz (download) zeigten die Teilnehmenden schon vielfälltiges Vorwissen und testeten das Ratespiel gleich mit für die eigene Bildungsarbeit.

Aus Kokos-, Oliven- und Sonnenblumenöl rührten wir Lippenpflege an. Aus bewährtem Rezept entstanden Deos mit selbst gewähltem ätherischen Duft und aus alten Stoffen ließen sich tolle Abschmickpads umnähen. Absolut überzeugend, nachhaltig und fröhlich bunt waren auch Bienenwachstücher zum Abdecken, Einwickeln und Einfrieren von Speisen. Wir stellten mit Rotkohl Farbe selbst her und erzielten mit einfachen Zusätzen wie Essig, Natron und Zitrone ein Farbspektrum von Rosa, Lila, Türkis und Blau. Unsere Ergebnisse hielten wir in einem Wandtuch fest. Aus defekten Fahrradschläuchen, alten Kabeln und Kronkorken wurden Schlüsselanhänger gefertigt. Die Erfahrungen werden nächstes Wochenende weitermultipliziert beim Seminar Faires Jugendhaus in Solingen.

Der Aktionstag war Teil eines plastikfreien Schöpfungstags im Kirchenkreis Wesel, der sich mit der 2-Jahreskampagne „Plastik: Teuflisch gut“ für einen nachhaltigeren Umgang mit Plastik einsetzt. Als GMÖ unterstützen wir die Kampagne mit kostenfreien Gemeindegruppenvorträgen, Konfirmandenunterricht, Publikationen wie einer Checkliste für Gemeinden (pdf, änderbare publisher-Datei auf Anfrage) und einen Fastenkalender. Mit Mitmachangeboten zu plastikfreier Naturkosmetik und Bienenwachstüchern kommen wir gerne auf Ihr Gemeindefest. Kontakt: stedtfeld@gmoe.de

Veranstalter: Ev. Jugendreferat Wesel, GMÖ.

Foto oben: Holthuis, Fotos Galerie: Leyendecker. Text: Stedtfeld