Niederrhein

Frieden geht anders!-Ausstellung in Krefeld

Lernen Sie Beispiele friedlicher Konfliktbearbeitung kennen: Vom 29. Oktober bis 11. November in der Friedenskirche Krefeld! Die angewendeten Methoden sind vielfältig – auch im Alltag – anwendbar.

Die Ausstellung wird am Montag, 29. Oktober mit einem Gottesdienst um 17.30 Uhr eröffnet. Im Gottesdienst wirken mit Superintendent Burkhard Kamphausen, Bürgermeisterin Karin Meincke sowie das Vorbereitungsteam und der Krefelder Friedenschor. Im Anschluss kann die Ausstellung im Kirchraum – mit Erläuterungen durch das Team – angeschaut werden.

Öffnungszeiten für Gruppen nach Voranmeldung (bei Pfarrerin Frauke Laaser, Tel. 02151 / 626811 oder laaser@gmoe.de) sind vom 30. bis 31. Oktober und vom 5. bis 9. November jeweils zwischen 8 und 18 Uhr. Schülerinnen und Schüler des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums und andere führen durch die Ausstellung. Die Frage, wo und wie gewaltfreie Konfliktlösung auch heute noch zu einem friedlicheren Miteinander im Alltag führen kann, runden den Besuch der Ausstellung ab.
Die Vormittage sind zunächst für Schulklassen gedacht, die Nachmittage (ab 13.15 Uhr) stehen anderen Gruppen offen.
Ohne Anmeldung ist die Ausstellung an den beiden Samstagen zu besuchen. Samstag, 3. November, von 11 bis 16 Uhr, und am Samstag, 10. November, von 10 bis 16 Uhr.