Saar Nahe Mosel

Berufung in den Beirat für Entwicklungszusammenarbeit der Landesregierung

Zum wiederholten Male wurde GMÖ-Pfarrer Hans Jürgen Gärtner in den Beirat Entwicklungszusammenarbeit des Ministeriums für Bildung und Kultur des Saarlandes berufen. In einer kleinen Zeremonie überreichte Bildungsminister Ulrich Commerçon am 31. Januar den für zwei Jahre neu berufenen Mitgliedern ihre Berufungsurkunde.

In einer kleinen Ansprache betonte der Minister die Bedeutung der Einbeziehung der Zivilgesellschaft in die entwicklungspolitische Arbeit des Ministeriums. Das Saarland vergibt umfangreiche Fördermittel  für Projekte im globalen Süden ebenso wie für entwicklungspolitische Inlandsprojekte. Dem Beirat kommt hierbei die Aufgabe zu, die Anträge zu sichten und zu bewerten und eine Empfehlung an das Ministerium auszusprechen. In der Vergangenheit hat der Beirat darüber hinaus aber auch Stellungnahmen zu den entwicklungspolitischen Leitlinien des Saarlandes abgegeben und die Einführung des bundesweiten Eine-Welt-Promotor*innen-Programmes begleitet.

Die Evangelische Kirche ist durch insgesamt zwei Vertreter repräsentiert, da neben Pfarrer Gärtner auch der Vorsitzende des Arbeitskreises Ruanda des Kirchenkreises Saar-Ost, Herr Rüdiger Burkart, in den Beirat berufen wurde.