Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Workshop: Friedenslogik

31. Januar 2020 / 16:00 - 20:30

€20

Workshop: Friedenslogik

Den Blick verändern – vom Frieden her denken

Flyer Friedenslogik

Freitag, 31. Januar 2020, 16:00 – 20:30 Uhr

Haus der Ev. Kirche, Althofstr. 9, 45468 Mülheim an der Ruhr

Auf welche gesellschaftliche Ebene wir auch schauen, welche Konfliktlinien wir in unserem unmittelbaren oder weiteren Umfeld auch betrachten, an welchen gesellschaftlichen Diskursen wir uns beteiligen – häufig ist eine Denkweise zu identifizieren, die auf Abwehr, Abschotten, Beharren auf dem Eigenen, Behaupten einer absoluten Wahrheit und Durchsetzung der eigenen Interessen ausgerichtet ist. In der Familie oder Kommune, im Verband oder der eigenen Kirchengemeinde, in und zwischen staatlichen Institutionen – ob es um die „randalierenden Jugendlichen“, die Asylunterkunft, die nächste Aktion, das Windrad in Dorfnähe, Arbeitsplätze oder Geflüchtete im Mittelmeerraum geht.

Im Unterschied zu diesem Denken wollen wir mit dem Konzept – oder besser Paradigma – der „Friedenslogik“ eine Alternative anbieten. Friedenslogisches Denken und Handeln bedeutet, an Probleme und Konflikte mit einer neuen Perspektive heranzugehen. Mit Hilfe eines klaren und in seiner „Einfachheit“ bestechenden Rasters können wir konstruktiver und menschlicher auf viele unterschiedliche Phänomene schauen und handlungsfähiger werden – die Friedenslogik bietet eine reichhaltige Basis für gewaltfreie Veränderungen.

Nach einer kurzen Einführung in den Ansatz werden die Teilnehmer*innen in einem Rollenspiel die Friedenslogik konkret ausprobieren und erleben. Gemeinsam denken wir im Anschluss darüber nach, wie sich die gewonnen Erkenntnisse im beruflichen und privaten Alltag umsetzen lassen.

Referenten:

Joachim Mangold, M.A.

Bildungsreferent gewaltfrei handeln e.V., Wethen. Trainer für zivile Konfliktbearbeitung und Zivilen Friedensdienst, No Blame Approach, Klassenrat und LOVE-Storm.

Rainer Gertzen, ev. Pfarrer, Geistlicher Begleiter

Trainer für Aktive Gewaltfreiheit und zivile Konfliktbearbeitung

Teilnahmegebühr: 20 Euro (incl. Imbiss)

Anmeldung: bis 20. Januar 2020 an ursula.thome@ekir.de

 

Details

Datum:
31. Januar 2020
Zeit:
16:00 - 20:30
Eintritt:
€20
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Haus der Ev. Kirche Mülheim an der Ruhr
Althofstr. 9
Mülheim an der Ruhr, 45468 Deutschland