Westliches Ruhrgebiet

20 Jahre „der Pott kocht fair“

Den Kaffee der Kampagne „Der Pott kocht fair“ gibt es im ganzen Ruhrgebiet zu kaufen, er trägt den jeweiligen Städtenamen als Marke. Der Kaffee wird aus reinen Hochland-Arabica-Sorten bester Qualität hergestellt. Die Bohnen werden von Kleinbauern in Kolumbien auf biologische Weise angebaut und von der Fairhandels-Organisation El Puente nach Deutschland importiert.
Die Kampagne „Der Pott kocht fair“ verbindet soziales Engagement und ökologische Aspekte: Kleinbauern sichern damit ihre wirtschaftliche Existenz. – Biologischer Anbau hilft die Umwelt zu erhalten. Dazu hat das Netzwerk Faire Metropole Ruhr den Präsidenten der Kaffee-Kooperative Ecolsierra aus Kolumbien eingeladen.

Yinson de Jesús Arboleda Rodríguez, Präsident des Red Ecolsierra, wird wir zwei Wochen lang bei verschiedenen Veranstaltungen in Kommunen, Schulen und Bildungseinrichtungen quer durch das Ruhrgebiet zu Gast sein. Er wird über die Bedeutung des Fairen Handels für die Arbeit vor Ort in Kolumbien berichten.

So ist er z.B. am 27. September bei der Diksussionsveranstaltung „WeltBlick“ in Duisburg:

  • WeltBlick – Duisburg diksutiert
  • mit Yinson Rodríguez (Kaffee-Kooperative Ecolsierra, Kolumbien), Martin Schaper (Infostelle “Dritte Welt”/ FairNetz Duisburg e.V.) und Angelica Garcia (Moderation)
  • Fr. 27.09.2019
  • 19:00 Uhr
  • Grammatikoff, Dellplatz 16A, 47051 Duisburg
  • Weitere Infos:
  • https://weltblick-duisburg.de/der-pott-kocht-fair/

Einen Überblick über alle Veranstaltungen zum 20 Jähigen Jubiläum gibt es hier:

Faire-Metrolole-Ruhr.de