GMÖ Westliches Ruhrgebiet

Faires Jugendhaus – Fachtag und Seminar

Die Kampagne „Faires Jugendhaus“ zeigt, wie wir uns in der Jugendarbeit mit dem Thema Fairer Handel auseinandersetzen können. Sie vernetzt Jugendeinrichtungen im Rheinland, die bereits als „Faires Jugendhaus“ ausgezeichnet wurden und unterstützt Teams, die sich zertifizieren lassen wollen.
Mit einem Fachtag am 15. Februar und einem anschliessenden Seminar bis zum 17. Februar 2019 können sich haupt- ud ehrenamtliche JugendleiterInnen informieren, austauschen und vernetzen:

Fachtag Faires Jugendhaus  – Freitag, 15. Februar 2019

10.00 Begrüßung und Einführung
10.15 Kritischer Konsum am Beispiel „Handy“:
Input, Diskussion und Praxismaterialien
Referentin: Eva-Maria Reinwald
Südwind-Institut, Bonn
12.30 Mittagessen
13.30 Didaktisch-methodische Handlungsansätze
zum Thema „Plastik“
Referentin: Michaela Leyendecker
Jugendreferentin, Wesel
15.00 Aktuelle Entwicklungen im Fairen Handel
Ideen- und Materialbörse
16.00 Ende

Seminar Faires Jugendhaus – 15.-17. Februar 2019

Kriminalfall Smartphone, Indizien: Jede*r hat eins. Tatort: Coltanminen im Kongo, Produktionsstätten in China. Die SoKo „Alles fair?“ ermittelt: Vom Abbau der Rohstoffe über die Produktionsstätten bis zum Recycling, alles andere als ein Schnäppchen.
In diesem Fall geht‘s darum, die Herstellungsbedingungen nachzuverfolgen und faire Alternativen kennenzulernen. Mit weiteren praktischen Tipps lassen sich ähnliche Fälle wie auf den Orangenplantagen in Brasilien untersuchen.
Das Seminar dient auch der Einladung zur Mitwirkung und Vorbereitung einer Aktion auf dem Kirchentag 2019 in Dortmund.

Veranstaltungsort:
Ev. Jugendbildungsstätte Hackhauser Hof
Hackhausen 5b | 42697 Solingen
Ein Seminar des Hackhauser Hofs in Kooperation mit der
AG Faires Jugendhaus.

Kosten:

  • der Fachtag ist kostenfrei
  • das Seminar kostet 30,- €

Anmeldung:
Jugendbildungsstätte Hackhauser Hof
drews@hackhauser-hof.de | Kurs-Nr. GS 62819
www.hackhauser-hof.de