Westliches Ruhrgebiet

Gemeinsinn statt gemein sein

Gemeinsinn statt gemein sein

Ein Abend im Gespräch mit René Steinberg

Ein humoristischer Streiter für „Gemeinsinn statt gemein sein“ ist der Mülheimer René Steinberg. Das Öffentlichkeitsreferat des Kirchenkreises An der Ruhr lädt ein zu einem Gespräch mit dem Künstler und zu einer humoristischen Analyse der sozialen Lage mit einem Plädoyer für mehr Freude und Miteinander als soziale Wutdrucksenker: Ist wirklich „alles gut“? Oder ist das Miteinander nicht rauer geworden, aufgeheizt und aufgehetzt?

Am Samstag, 15. Februar, 18 Uhr (Einlass und Abendkasse ab 17.30 Uhr), unternimmt René Steinberg im Gemeindezentrum Pauluskirche, Witthausstraße 11, im Gespräch und gemeinsam mit dem Publikum einen Streifzug durch das menschliche Miteinander. „Lieber über den Nächsten lachen, statt Wutkübel über ihn auszuschütten“, schlägt René Steinberg vor. „Denn Humorfähigkeit ist der Kitt, den wir für ein gutes Miteinander brauchen.“

Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Karten können unter vek@kirche-muelheim.de im Gemeindebüro der Vereinten Ev. Kirchengemeinde oder persönlich in der Evangelischen Ladenkirche, Kaiserstraße 4, reserviert werden. Reservierte Karten müssen zwischen 17 und 17.30 Uhr am Veranstaltungsort abgeholt werden. Nicht abgeholte Karten gehen in den Verkauf.

 

Der Abend ist Teil der Veranstaltungsreihe „Frieden geht anders“, alle Informationen unter www.frieden.kirche-muelheim.de.